Eine Hochdruckpumpe komprimiert Wasser auf einen Druck von bis zu 4000 bar. Das Wasser wird in einer Spezialdüse zu einem feinen Strahl geformt. Je nach Material wird im Schneidkopf ein Abrasivmittel beigefügt. Die Schneidkontur wird mittels Datenübermittlung von einem CAD-Programm an die Steuerung der Maschine geleitet. 

Man kann damit nahezu alle Materialien schneiden. Beispiele für das Wasserstrahlschneidverfahren sind  die Logoherstellung, Werbeschriften und Beschilderung. Ausserdem kann man Fliesen für Mosaike bearbeiten, Glas und Figuren schneiden und Spezialteile für den Maschinenbau herstellen.


Schneidbare Materialien:

  • Metalle und Metall-Legierungen
  • Buntmetalle
  • Verbund- und Wabenwerkstoffe
  • Kunststoffe
  • Glaswerkstoffe
  • Naturmaterialien (Holz, Kork, etc.)
  • ... und vieles mehr!

Formatbereich:

  • 2000 x 3000 mm

Anwendungen:

  • Logoherstellung / Werbeschriften / Beschilderung
  • Fliesen für Mosaike
  • Spezialteile für den Maschinenbau
  • Glas-Zuschnitte, Figuren
  • Verbundwerkstoffe
  • Metallschneiden wie z.B. Kupfer

Materialstärke: 

  • Maximal 100 mm - je nach Schnittqualität muss dieser Wert nach unten korrigiert werden, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.
  • Stückgewicht bis 3 to